Bewohnerbeirat

Ein von den Bewohnern aus den eigenen Reihen gewähltes Gremium hat direkten Einfluss auf Entscheidungen, die mit dem Wohnen im Haus zu tun haben. Dieses Gremium, der Bewohnerbeirat, besteht aus fünf Mitgliedern und ist die Vertretung der Bewohnerschaft, die Anregungen, Wünsche oder auch Sorgen weitergeben können und sollen. Sei es die Ausgestaltung eines Festes, das Planen eines Ausflugs oder auch die farbliche Auswahl neuer Vorhänge – der Bewohnerbeirat hat in einer Vielzahl von Angelegenheiten ein Mitspracherecht und vertritt die Interessen aller Bewohner. Die Mitglieder  werden alle zwei Jahre neu gewählt und treffen sich regelmäßig. So ist gewährleistet, dass die Informationen, Anregungen und Wünsche der Bewohner an die Hausleitung weitergeleitet werden.

 

Gemeinsam handeln – der Bewohnerbeirat vertritt die Interessen der Bewohner

Am 10. März 2017 fanden Neuwahlen statt. Von 101 wahlberechtigten Bewohnern haben 68 Bewohner ihre Stimme abgegeben. Folgende Kandidatinnen sind von Ihnen gewählt worden und haben die Wahl angenommen.

Der neue Bewohnerbeirat stellt sich vor:

Frau Elsa Nölscher
ist im Riesengebirge aufgewachsen und in späteren Jahren in den Hunsrück umgezogen, um in der Nähe ihrer Tochter zu sein. Sie ist seit Jahrzehnten mit dem St. Hildegard eng verbunden – erst als ehrenamtliche Helferin und seit dem Jahr 2008 als Bewohnerin im Haus. Hilfsbereitschaft und Kontaktfreudigkeit zeichnen Frau Nölscher aus, die zu Geburtstagen andere Bewohner besucht und die Glückwünsche des Beirates überbringt. Gerne genießt sie auch schon mal ein Likörchen, zu dem sie die Leitung des Hauses oftmals einlädt. Dem Bewohnerbeirat gehört sie seit ihrem Einzug an und übernahm in diesem Jahr wieder einmal die Position der 1. Vorsitzenden.

Frau Inge Dohm 
lebt seit 2014 in unserem Haus. Mit ihrem netten Charme und ihrem offenen Gemüt integrierte sie sich schnell und wurde gleich in den Bewohnerbeirat gewählt. Bei einem Plausch im Pavillon weiß sie viel zu erzählen, hat immer ein Lächeln auf den Lippen und sorgt für viel Abwechslung im Haus. Bei Festen und Feiern ist sie gern dabei und unterstützt, wo sie nur kann. Sie wurde als stellvertretende Vorsitzende in den Bewohnerbeirat gewählt.

Frau Helga Strunk 
ist im Hunsrück geboren und seinerzeit der Liebe wegen an die Mosel gezogen. Dort hat sie eine Familie gegründet und im gemütlichen Eigenheim gewohnt. Ihre Leidenschaft war ihr Garten mit den vielen Pflanzen und die Arbeit in der Natur. Seit 2014 wohnt sie wieder in ihrer alten Heimat und fühlt sich auf den Hunsrückhöhen sehr wohl. Frau Strunk ist die Ruhe selbst und behält selbst in heiklen Situationen den Überblick und strahlt Gelassenheit aus. Seit diesem Jahr ist sie neu in den Beirat gewählt worden und steht den Bewohnern mit Rat und Tat zur Seite.

Frau Hedwig Kapell, 
gebürtige Hunsrückerin, wohnt seit 2015 in unserem Haus. Sie ist im gutgemeinten Sinn das „Hausmütterchen" des Wohnbereiches. Sie umsorgt die Bewohner, steht dem Pflegepersonal hilfreich zur Seite und geht gerne auf Tour. Sei es zu Ausflügen oder zu Theateraufführungen „Frau Hedwig ist immer dabei“. Besonders gerne mag sie Kinder und so ist der monatliche Besuch beim Spieletreff immer ein besonderes Highlight für sie.   

Frau Erna Pelzer 
stammt aus Nordrhein-Westfalen und wohnt seit 2014 im St. Hildegard. Sie singt gerne, ist dabei unglaublich textsicher und nimmt an Lesestunden teil. Sie ist an allen Angeboten der Beschäftigung interessiert und immer guter Laune - ein fröhlicher Mensch, dem man nicht gerne etwas abschlägt. Wenn es bei Hausveranstaltungen einmal zu unruhig wird, erlaubt sie sich auch schon mal zu ermahnen, bittet um Ruhe und Aufmerksamkeit.

Elsa Nölscher

Inge Dohm

Helga Strunk

Hedwig Kapell

Erna Pelzer

Kontakt

Adresse

Alten- und Pflegeheim St. Hildegard Emmelshausen

Rathausstraße 2
56281 Emmelshausen
Telefon06747 125-0
Telefax06747 125-105

Ansprechpartner